12 Jahre und fast 35.000 Sprints durch die Lichtschranke


Seit März 2003 bietet das LAZ Leipzig den Grundschulen der Stadt an einen Projekttag im Bereich Sport durchzuführen.

Während eines Tages werden Führungen in der Arena Leipzig oder in der Red Bull Arena angeboten. Interessante Fakten zu Länge, Breite und Höhe, Anzahl der Zuschauerplätze, Bauzeit und den vielen verschiedenen Möglichkeiten der Arena erstaunen die neugierigen Grundschüler jedes Mal aufs Neue. Der Blick in die Spielerkabinen ist natürlich für die Jungs ein besonderes Highlight.

Im Anschluss messen die Trainer des LAZ im Laufschlauch der Arena die 50m Sprintzeiten der Kids mittels einer Lichtschranke. Mit etwas Glück sprinten einige Schulklassen sogar unter den Anfeuerungsrufen der Top-Athleten des LAZ, wie z.B. der Siebenkämpferin Cindy Roleder oder den Hürdensprintern Erik Balnuweit und Alexander John, die ihr tägliches Training im Laufschlauch absolvieren.

Grundschulen deren Ausstattung keinen Unterricht im Weitsprung zulässt, können beim LAZ an diesem Tag einen sportlichen Zweikampf bestehend aus Sprint und Weitsprung durchführen.

Dieser Projekttag Sport findet bei den Schulen der Stadt regen Zuspruch - fast alle Grundschulen waren schon zu Gast in der Arena. Jährlich nehmen rund 2.500 Kinder aus 30 Grundschulen an dieser Aktion teil. In jeder Klassenstufe gehen also fast 600 Schüler an den Start. Nur die schnellsten acht Jungen und acht Mädchen qualifizieren sich für den Endlauf beim internationalen Hallen-Meeting des LAZ Leipzig.

Zusätzlich zu den schnellsten 16 Sprintern sichten die Trainer viele talentierte Grundschüler und laden sie zum Schnuppertraining auf die Nordanlage ein. Wer dabei richtig Lust auf Leichtathletik bekommen hat, wird in die Trainingsgruppen des LAZ integriert und legt im altersgerechten Training die ersten leichtathletischen Grundlagen.

Dieses außergewöhnliche Engagement des LAZ im Bereich der Nachwuchsarbeit und Talentförderung  wurde 2009 mit dem kleinen "Stern des Sports" des Deutschen Olympischen Sportbundes und dem PSD RegioSport Preis der PSD Bank ausgezeichnet.

nach oben

Bilder


Impressionen vom Endlauf zum Erdgas-Athletics 2010, Schülern der Friedrich-Fröbel-Schule und der Wilhelm-Busch-Schule.

nach oben

Endlaufergebnisse

Download:


Extras:

nach oben

Gestern: SszO, Heute: erfolgreiche Leichtathleten

In den vergangenen Jahren haben sich viele der ehemaligen Teilnehmer der Aktion "Schüler sprinten zu Olympia" zu erfolgreichen Leichtathleten entwickelt. Einige unserer aktuellen Bundes- und Landeskader und Teilnehmer an deutschen und mitteldeutschen Meisterschaften sind zu Beginn ihrer Karriere mit ihrer Grundschulklasse bei uns zu Gast gewesen. Hier eine kleine Auswahl:

Bundeskader

  • Robert Farken (TLN 2005)


Deutsche und Mitteldeutsche Meister

  • Sebastian Remke und Paul Ehlert: Deutsche Meister 2010
  • Niels Giese und Felix Hanitzsch: Deutsche Meister 2013


Teilnehmer an Deutschen Meisterschaften und Mitteldeutsche Meister

  • Alexander Schüller (Diskus)
  • Antonia Schmidt (Hoch)
  • Cassandra Hennig (Stabhoch)
  • Colette Gutte (Kurzsprint)
  • Isabell Fabisch (Diskus)
  • Lena Gersdorf (Kurzsprint)
  • Loreen Heinze (Hoch)
  • Luisa Pasold (Hoch)
  • Luise Prange (Weit)
  • Luise Thate (Lauf)
  • Melanie Apitzsch (Lauf)
  • Robin Wilhelm (Kurzsprint)


Landeskader 2014

  • Sebastian Remke, 2. Platz 2004
  • Robin Wilhelm, 4. Platz 2005
  • Niels Torben Giese, 2. Platz 2007
  • Luise Thate, 6. Platz 2008
  • Loreen Heinze, Siegerin 2010
  • Isabelle Häberer, 2. Platz 2010
  • Jonas Grützmann, 2. Platz 2011
  • Melati Auliya, 3. Platz 2011
nach oben

"Kindermund tut Wahrheit kund"

Über 250 Führungen durch das Zentralstadion und die Arena hat LAZ-Nachwuchskoordinator Thomas Bellmann schon durchgeführt. Und zu jeder einzelnen Führung löchern ihn die Kids mit interessanten und lustigen Fragen. Hier eine kleine Auswahl:

 

LAZ: "Die Arena ist 160m lang, 90m breit und 20m hoch."

1. Klasse: "Und wie schwer ist die Halle?"

 

LAZ: "Hier sind wir jetzt im Kraftraum."

2. Klasse: "Und wo ist hier die Kraft?"

 

In der Arena hängen an den Decken Schilder mit der Traglastfähigkeit.

LAZ: "Die Arena ist erst vor wenigen Wochen eröffnet worden."

1. Klasse: "Stimmt, da oben hängen noch die Preisschilder."

 

Wir stehen vor der leeren Judo-Halle.

3. Klasse: "Und was macht man in einer JoJo-Halle?"

 

nach oben

Presse

nach oben

Auszeichnungen

nach oben

© SC DHfK Leipzig e.V., Abt. Leichtathletikzentrum - Impressum